Kirchenaustritt vor einem Notar

Den Kirchenaustritt schriftlich erklären

In Deutschland muss der Kirchenaustritt persönlich vor dem Standesamt bzw. Amtsgericht erklärt werden. Alternativ kann auch eine schriftliche Erklärung abgegeben werden.

Bei einer schriftlichen Austrittserklärung muss die Unterschrift des Erklärenden von einem Notar beglaubigt sein.

Die Austrittserklärung wird mit dem Ablauf des Tages wirksam, an dem die notariell beglaubigte Erklärung beim Amtsgericht bzw. Standesamt eingegangen ist.

Für die öffentliche Beglaubigung der Unterschrift durch einen Notar werden Gebühren fällig, die zusätzlich zu den Kirchenaustrittsgebühren zu entrichten sind.

Bundesland Amt Gebühr
Baden-Württemberg Standesamt
Bayern Standesamt 31,00 €
Berlin Amtsgericht 30,00 €
Brandenburg Amtsgericht 0,00 €
Bremen Standesamt 0,00 €
Hamburg Standesamt 31,00 €
Hessen Amtsgericht 25,00 €
Mecklenburg-Vorpommern Standesamt 10,00 €
Niedersachsen Standesamt 25,00 €
Nordrhein-Westfalen Amtsgericht 30,00 €
Rheinland-Pfalz Standesamt 30,00 €
Saarland Standesamt 32,00 €
Sachsen Standesamt 26,00 €
Sachsen-Anhalt Standesamt 30,00 €
Schleswig-Holstein Standesamt 20,00 €
Thüringen Standesamt 30,00 €