Informationen über Mormonen

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints, LDS, im folgenden Die Kirche) ist eine Glaubensgemeinschaft mit christlichen Wurzeln. Zusammen mit weit kleineren Abspaltungen bildet sie die Mormonen genannte Konfessionsgruppe. Formell gegründet wurde die Kirche von Joseph Smith jun. am 6. April 1830 in Fayette im US-Bundesstaat New York. Heute hat sie ihren Hauptsitz in Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah.
 
Mitglieder der Kirche, die sich selbst „Heilige der Letzten Tage“ (englisch Latter-day Saints) nennen, verstehen ihren Glauben als eine durch Gott eingerichtete Wiederherstellung der Kirche, die, wie im Neuen Testament beschrieben, ursprünglich durch Jesus Christus gestiftet wurde. Daher sehen sie sich als Christen, doch unterscheiden sich Lehre und Praxis der Kirche in vielen Punkten deutlich von denen der traditionellen christlichen Zweige (orthodoxe, römisch-katholische und evangelische Kirchen). Die Kirche wird von Vertretern dieser Kirchen mehrheitlich nicht als christlich anerkannt und beteiligt sich nicht an der Ökumene. Auch die Taufe wird nicht anerkannt.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt1