Evangelische Kirche in Mitteldeutschland

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland ist eine von 20 Gliedkirchen (Landeskirchen) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Sie hat ihren Sitz in Magdeburg und Eisenach und ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Die EKM ist am 1. Januar 2009 durch die Fusion der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen und der Evangelisch-Lutherischen Kirche entstanden.

Wenn Sie aus der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland austreten wollen, müssen Sie dies beim Standesamt erklären (in Brandenburg beim Amtsgericht). Die Zuständigkeit richtet sich nach Ihrem Wohnort.

 
 

Statistik

Mitgliederzahlen der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Kirchenaustritte aus der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Jahr
Mitglieder
in % der Bev.
Kirchenaustritte
in %
2008
881 805
19,5
5 198
0,6
2009
858 453
19,2
4 594
0,5
2010839 91618,94 3470,5
2011823 06018,74 7880,6
2012807 17118,74 6330,6
2013790 16518,55 2290,6
2014766 41617,912 7001,6

Quelle: Kirchenamt der EKD, Referat Statistik

Statistiken zu den Bundesländern Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Statistiken zur EKD - Statistiken zur Kirchensteuer - Weitere Statistiken

Landesbischof

An der Spitze der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland steht die Landesbischöfin. Als erste gemeinsame Landesbischöfin wurde am 21. März 2009 Ilse Junkermann von der Landessynode im dritten Wahlgang gewählt und am 29. August 2009 im Magdeburger Dom in das Amt eingeführt.

Landesbischöfe

1. Januar bis 1. Juni 2009: Christoph Kähler
1. Januar bis 7. Juni 2009: Axel Noack
1. Juni bis 29. August 2009: Propst Dr. Hans Mikosch
7. Juni bis 29. August 2009: Propst Siegfried Kasparick
seit 29. August 2009: Ilse Junkermann

Gebiet

Das Gebiet der EKM befindet sich überwiegend in den Ländern Sachsen-Anhalt und Thüringen. Außerdem gehören kleinere Teile der Länder Brandenburg und Sachsen zum Gebiet der Landeskirche. Einige Gebiete in Sachsen-Anhalt gehören zur Evangelischen Landeskirche Anhalts oder zur Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Braunschweig (Calvörde, Blankenburg). Teile Thüringens gehören zur Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Somit entspricht es im Wesentlichen dem 1920 gegründeten und bis 1952 bestehenden Land Thüringen sowie der ehemals preußischen Provinz Sachsen

Evangelische Kirche in Mitteldeutschland

Grafik steht unter CC BY-SA 3.0-Lizenz. Urheber: Wikipedia-User: svolks