Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau ist eine von 20 Gliedkirchen (Landeskirchen) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Sie hat ihren Sitz in Darmstadt und ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Wenn Sie aus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau austreten wollen, müssen Sie dies in Hessen beim Amtsgericht und in Rheinland-Pfalz beim Standesamt erklären. Die Zuständigkeit richtet sich nach Ihrem Wohnort.

 
 
 

Statistik

Mitgliederzahlen der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)

Kirchenaustritte aus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Jahr
Mitglieder
in % der Bev.
Kirchenaustritte
in %
2001
1 873 591
 
12 233
0,7
2002
1 854 303
 
13 037
0,7
2003
1 831 737
36,6
13 788
0,8
2004
1 823 152
36,3
10 129
0,6
2005
1 810 157
36,0
8 161
0,5
2006
1 794 947
35,7
8 480
0,5
2007
1 776 659
35,3
9 730
0,5
2008
1 755 434
34,9
12 766
0,7
2009
1 731 883
34,4
11 330
0,6
20101 719 75334,110 9780,6
20111 701 86133,610 5450,6
20121 682 41933,510 2200,6
20131 662 39632,813 7020,8
20141 628 82631,919 7031,2

Quelle: Kirchenamt der EKD, Referat Statistik

Statistiken zu den Bundesländern: Hessen - Rheinland-Pfalz

Statistiken zur EKD - Statistiken zur Kirchensteuer - Weitere Statistiken

Kirchenpräsident

Organe der EKHN sind die Kirchensynode, die Kirchenleitung und der Kirchenpräsident, der von der Landessynode auf acht Jahre gewählt wird. In der Regel soll der Kirchenpräsident mit der Vollendung seines 65. Lebensjahres in den Ruhestand eintreten.
 
Kirchenpräsidenten
 
1947–1964: Martin Niemöller
1964–1968: Wolfgang Sucker
1969–1985: Helmut Hild
1985–1992: Helmut Spengler
1993–2008: Peter Steinacker
2009–heute: Volker Jung

Gebiet

Das Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau umfasst im Wesentlichen den südlichen Teil des heutigen Bundeslandes Hessen, die ehemaligen Regierungsbezirke Rheinhessen und Montabaur des Landes Rheinland-Pfalz sowie einige Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. Es entstand aus dem ehemaligen Volksstaat Hessen (bis 1918 Großherzogtum Hessen) sowie Teilen der preußischen Provinz Hessen-Nassau, nämlich dem ehemaligen Herzogtum Nassau (Hauptstadt Wiesbaden) und der ehemaligen Freien Stadt Frankfurt am Main.

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Grafik steht unter CC BY-SA 3.0-Lizenz. Urheber: Wikipedia-User: svolks