Bistum Trier

Das Bistum Trier ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche in den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland.

Wenn Sie aus der Katholischen Kirche im Bistum Trier austreten wollen, müssen Sie dies beim Standesamt erklären. Die Zuständigkeit richtet sich nach Ihrem Wohnort.
 
 

Statistik

Mitgliederzahlen des Bistums Trier / Kirchenaustritte

Kirchenaustritte im Bistum Trier

Jahr
Bevölkerung
Katholiken
in % der Bev.
Kirchenaustritte
20002 368 0001 633 000694 331
20012 300 0001 621 000703 837
20022 300 0001 609 000704 406
2003
2 500 000
1 592 000
64
5 096
2004
2 596 000
1 583 000
61
3 708
2005
2 500 000
1 568 000
63
3 177
2006
2 500 000
1 559 000
62
2 967
2007
2 493 000
1 546 000
62
3 528
2008
2 484 000
1 524 000
61
4 434
2009
2 468 000
1 504 000
61
4 583
20102 462 0001 485 000607 386
20112 448 0001 467 000605 662
20122 448 0001 452 685595 394
20132 435 0001 435 448598 566
20142 425 0001 416 4895810 729
2015 1 398 803 8 880

Quelle: Deutsche Bischofskonferenz

Statistiken zu den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland

Statistiken zur Katholischen Kirche - Statistiken zur Kirchensteuer - Weitere Statistiken

Gebiet

Das Bistum Trier umfasst den Nordwesten des Bundeslandes Rheinland-Pfalz, und zwar die ehemaligen Regierungsbezirke Trier und Koblenz ohne den nördlichen Teil des Landkreises Neuwied, den westlichen Teil des Landkreises Altenkirchen und ohne den Westerwaldkreis, sowie das Saarland ohne den Saarpfalz-Kreis und ohne die Ostertalorte Osterbrücken, Hoof, Niederkirchen, Bubach, Marth und Saal (Stadtteile der Kreisstadt St. Wendel), die früher pfälzisch waren und bis heute zum Bistum Speyer gehören. Dazu kommt das Dekanat Kirchen (Sieg), „Trierische Insel“ genannt.

Bistum Trier

Grafik steht unter CC BY-SA 3.0-Lizenz. Urheber: Wikipedia-User: WikiNight