Bistum Mainz

Das Bistum Mainz ist eine Diözese der römisch-katholische Kirche in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.

Wenn Sie aus der Katholischen Kirche im Bistum Mainz austreten wollen, müssen Sie dies in Hessen beim Amtsgericht und in Rheinland-Pfalz und in Baden-Württemberg beim Standesamt erklären. Die Zuständigkeit richtet sich nach Ihrem Wohnort.

Amtsgerichte in Hessen - Standesämter in Rheinland-Pfalz - Standesämter in Baden-Württemberg

Statistik

Mitgliederzahlen des Bistums Mainz / Kirchenaustritte

Kirchenaustritte im Bistum Mainz

Jahr
Bevölkerung
Katholiken
in % der Bev.
Kirchenaustritte
20002 770 000814 000295 579
20012 770 000809 000295 107
20022 808 000804 000295 310
2003
2 808 000
797 000
28
5 735
2004
2 808 000
793 000
28
4 386
2005
2 808 000
791 000
28
3 687
2006
2 824 000
788 000
28
3 486
2007
2 824 000
784 000
28
4 023
2008
2 824 000
775 000
27
5 196
2009
2 824 000
767 000
27
5 143
20102 824 000760 000276 968
20112 871 000758 000265 020
20122 887 000754 380264 584
20132 887 000749 583267 535
20142 872 000744 914268 885
2015 742 165 6 981

Quelle: Deutsche Bischofskonferenz

Statistiken zu den Bundesländern HessenRheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Statistiken zur Katholischen Kirche - Statistiken zur Kirchensteuer - Weitere Statistiken

Gebiet

Das heutige Bistum Mainz liegt in Teilen der Bundesländer Hessen und Rheinland-Pfalz. Es teilt sich auf in zwei durch das zum Bistum Limburg gehörende Stadtgebiet von Frankfurt am Main räumlich voneinander getrennte Flächen. Der südliche Teil rund um Mainz erstreckt sich über Rheinhessen mit dem ehemaligen Bischofssitz Worms (siehe Bistum Worms) und den südmainischen Teil von Hessen, der weitgehend mit der ehemaligen Provinz Starkenburg identisch ist. Der nördliche Teil umfasst im Wesentlichen die Wetterau und den Vogelsberg mit der Stadt Gießen. Außerdem gehört weiter südöstlich die Exklave Bad Wimpfen in Baden-Württemberg zum Bistum. Das Bistum umfasst somit alle Gebiete, die im 19. Jahrhundert zum Großherzogtum Hessen gehörten.

Bistum Mainz

Grafik steht unter CC BY-SA 3.0-Lizenz. Urheber: Wikipedia-User: WikiNight